Das Instrument - Aufbau/Technik
Für alle, die sich immer schon mal gefragt haben
"Was sind das denn für komische Knöpfe...?"
hier eine kleine Übersicht:

Diskant-Seite (rechte Hand):

Die Diskantseite des (Piano-) Akkordeon, welches bei uns im Orchester gespielt wird, hat eine "normale" Klaviertastatur.

Daneben gibt es Akkordeone mit Knöpfen sowohl in der linken als auch der rechten Hand.

Diskantregister:

Mit den Diskantregistern können verschiedene Klangbilder erzeugt werden. So ist es z.B. möglich, zu einem angeschlagenen Ton gleichzeitig die Oktave drüber und/oder drunter erklingen zu lassen. Hier eine Übersicht über die gebräuchlisten Register:

Symbol:
Bezeichnung:
Klang:
(gespielte Note ist
jeweils ein "G")

Piccolo (4')

Flöte (8')

Fagott (16')

Bandoneon (8' und 16')

Violine (8' Tremolo)

Tutti (8' Tremolo mit 4' und 16')

Harmonium (8' Tremolo mit 16')

Celesta (8' Tremolo mit 4')

engl. Horn (4' und 16')

Cello (8' mit 4' und 16')

Oboe (8' und 4')
Baß-Seite (linke Hand):

Die Baß-Seite des Akkordeons hat eine Grundbaßreihe (2. von links) und ganz links außen die Terzbaßreihe (Grund- und Terzbässe werden durch Großbuchstaben dargestellt). Rechts neben dem Grundbaß befinden sich die dazugehörigen Akkorde in der Reihenfolge: dur, moll, septim, vermindert.








Download bass.pdf

Eine Übersicht über die Baß-Seite steht hier auch im PDF-Format als Download zur Verfügung.

Die linke Hand wird im Orchester nicht mitgespielt und durch ein Baß-Akkordeon ersetzt.


© Akkordeonorchester Leopoldshöhe – Valid XHTML / CSS | Impressum